ÜBER HEIDE
© WILHELM KOCH
Über uns, Seite 5      “Die Kohle- und Klüttenzeit” Hindenburgheim 1936 / heute Heider Turnhallle, Grubenstr.
  Am 22. Februar 1902 erfolgten die Gründung und der Beitritt zum "Braunkohlenbrikett-Ver- kaufsverein GmbH. Köln". Das frühere Syndikat wurde aufgelöst. Im Abraumbetrieb wurde der Abraumhochbagger mit Holz- gerüst (1898) durch einen neuen Lübecker C-Bagger in Eisenkonstruktion für 9 m Schnitthöhe ersetzt und am 1. August 1906 in Betrieb ge- nommen. Das bedeutendste Ereignis dieses Jahres war die Auftragserteilung für den ersten Kohlenkratzbagger an die LMG (15. März 1906). Das Gerät lief auf drei Schienen mit Holzschwellen von 3,20 m Länge. Das Gesamtgewicht betrug 56 Tonnen. Dieser "eiserne Mann" war der erste Kohlenbagger im Rheinischen Braunkohlenbergbau. Das bedeutendste Ereignis des Jahres 1908 war die Gründung der RAG nach Vereinbarung mit dem "Gruhl- schen Braunkohlen- und Bri- kettwerk m.b.H." zu Brühl am 4. Januar 1908. Im Jahre 1914 wurde die Brikettfabrik Gruhlwerk II in Betrieb genommen.
Quelle Bildmaterial: Historisches Archiv RWE Power AG Text -zum Teil auszugsweise- entnommen aus: REVIER & WERK Heft 17, Seite 44, 45, 1953 / Heft 79, Seite 63-68, 1965 / Heft 82, 1965, Seite 27
Eimerkettenbagger und Zugbetrieb Gruhlwerk
Datenschutzerklärung